Eine gebrauchte Angelausrüstung im Internet verkaufen

Wer mit Computern, dem Internet und einer Digitalkamera umgehen kann, für den bietet sich der Verkauf der Angelausrüstung im Internet an. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Kleinanzeigen-Portalen und Online-Auktionsplattformen, die hierfür ideal sind. Bitte beachten Sie aber unbedingt meine Tipps, die ich im Beitrag zur Wertermittlung gegeben habe!

Kleinanzeigen
Es gibt mehrere gute Kleinanzeigen-Portale, die entweder regional oder überregional bekannt sind. Vor allem, wenn man mit der Preisschätzung der Angelausrüstung unsicher ist, kann man hier die Sachen gegen Gebot anbieten. Bekommt man mehrere Angebote, dann kann man sich für das beste entscheiden. Gut ist auch, dass das Einstellen der Angebote meist kostenlos ist. Ganz wichtig: Machen Sie viele gute Fotos, prüfen Sie die Angelausrüstung auf Aussehen und Funktionalität und machen sie eine Detaillierte Auflistung mit jeweils einer Zustandsbeschreibung. Nur so kann sich ein Kaufinteressent ein Bild von Ihrer Angelausrüstung machen.
Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie die gesamte Angelausrüstung oder einzelne Stücke versenden müssen. Wie Sie hier am besten vorgehen, habe ich in einem weiteren Beitrag dargestellt.
Hinweis: Es gibt natürlich auch Kleinanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften. Diese spielen aber nur noch eine untergeordnete Rolle.

kachel 650px

Fotos: Wenn Sie Ihre Angelausrüstung im Internet erfolgreich verkaufen wollen, dann sind viele gute Fotos entscheidend. (Fotos: W. Kalweit)


Online-Auktion
Eine Online-Auktion ist im Gegensatz zu einer Kleinanzeige verbindlich. D.h., Sie müssen den Artikel nach Ablauf der Auktion verkaufen, auch wenn Ihnen der Verkaufspreis nicht zusagt. Es ist ein wenig wie ein Roulette-Spiel: Es kann für das Angelgerät ein guter Preis erzielt werden, oder ein schlechter. Das hängt vom richtigen Zeitpunkt der Auktion und der Zahl der Interessenten ab. Wichtig ist, dass Ihre Auktion zu einer Uhrzeit abläuft, zu der möglichst viele Leute bieten können. Die meisten Gebote kommen aus taktischen Gründen nämlich meist Sekunden vor Auktionsende. Endet Ihre Auktion z.B. abends gegen 19:30, haben Sie die beste Chance auf einen guten Verkaufspreis, da dann die meisten Menschen zu Hause sind.
Um Ärger mit den Käufern zu vermeiden, ist es besonders wichtig, dass sie Ihr Angelgerät gut beschreiben und fotografieren und alle Mängel ehrlich angeben.

In eigener Sache: Ich selbst bin Sammler von antiken Angelausrüstungen, suche aber auch bestimmte Stücke der 60er-90er Jahre. Sollte bei Ihrer Angelausrüstung also etwas von meiner Suchliste dabei sein, dann mache ich Ihnen gerne ein Angebot!